20 | 09 | 2017

Hundert Jahre Filmamateure in Soest


„Hundert Jahre“ Filmamateure oder besser Filmautoren in Soest! Das scheint sehr unwahrscheinlich zu sein; doch wenn zwei versierte Mitglieder jeweils fünfzig Jahre dem Soester Filmklub die Treue halten, dann ergibt das nun mal zusammen „hundert Jahre“ engagierter Mitgestaltung und Engagement bei einem kreativen und schönen Hobby.

scherzerBei der jährlichen Jahresabschlussfeier des Soester Filmklubs konnte Klubleiter Heinz Rehborn die verdienten Mitglieder Hans Holte und Kurt Scherzer mit der goldenen Ehrennadel und der dazugehörenden Uhrkunde für jeweils fünfzigjährige Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Film-Autoren e. V. (BDFA) auszeichnen. Rehborn dankte den beiden „Veteranen“ für ihre langjährige, treue und aktive Mitgliedschaft.
holteMit den Ausgezeichneten freuen sich alle Mitglieder des Klubs, sind doch die beiden auch noch nach mehr als fünfzig Jahren verlässliche Stützen des Vereins und motivieren die „Neuen“ wie die älteren Weggefährten immer wieder mit ihren aktuellen Filmbeiträgen und Tipps aus ihrer langjährigen Erfahrung. Beide haben mit ihrem selbstlosen Einsatz und ihrer Hilfsbereitschaft dem Klubleben wichtige Impulse gegeben.

In zwei Perioden von insgesamt fünfundzwanzig Jahren hat Hans Holte die Geschicke des Soester Film-Klub geleitet, die Soester Filmfreunde und ihre Aktivitäten in der Region, im Land und beim Bundesverband der Filmautoren vertreten. Bei Wettbewerben hat er sich mit seinen Filmbeiträgen einen Namen gemacht. Auch heute noch überrascht er mit ausgefallenen Filmthemen und scheut dabei selbst lange Wege und Mühen nicht, seine visuellen Eindrücke im Video umzusetzen.
gruppeIm Digitalzeitalter ist Videofilmen ohne fundierte Hard- und Softwarekenntnisse kaum denkbar. Der Soester Film-Klub kann sich glücklich schätzen, auch den zweiten Jubilar, Kurt Scherzer in seinen Reihen als Computer- und Medienfachmann zu wissen. Mindestens zweimal im Jahr werden die Klubmitglieder von ihm über die neuesten technischen Entwicklungen auf dem Film- und Videosektor informiert. Besonders wertvoll sind seine Hilfestellungen und Tipps, wenn es darum geht, Rechner absturzsicherer zu machen oder beim Videoschnitt versteckte Routinen zu beherrschen. Diese Fragen und Anregungen werden nicht theoretisch abgehandelt, sondern an eindrucksvollen Urlaubserinnerungen im Film immer nachvollziehbar belegt.
Beiden gilt besonderer Dank für ihren Einsatz im Soester Filmklub verbunden mit der Hoffnung auf ein weiteres tätiges Mitwirken an den Geschicken des Vereins.